Esalen®

Massage


 

 

In der Praxis für Körperarbei Rolf Rowedder im Waldstraßenviertel, Feuerbachstraße 1 in Leizig wenden wir dei Esalen - Massage erfolgreich an.


Eine Esalen Massage Behandlung liegt bei 100 €.


Esalen® -Massage 

- mit der Faszie als Kommunikationsorgan-

- Neuentdeckung -

- Überzeugend gut -

– Magie der Berührung-

 

Was heißt es eigentlich, sich berühren zu lassen oder berührt zu werden. Berührung bedeutet Kontakt - Beziehung zu dem, was außerhalb von uns selbst liegt aber auch, zu unseren innersten Gefühlen Gedanken und Erinnerungen Zugang zu bekommen. Esalen Massage heißt Berührung über die Hände, Körperkontakt durch die Hände. Der gegenseitige Tastsinn ermöglicht wiederum eine besondere Körperwahrnehmung. Zu den Markenzeichen der Esalen Massage gehören die punktuelle Arbeit zu den Spannungspunkten hin, sowie die Verweilphase ohne Druck, so dass eine Integration des Körpers erfolgen kann. Charakteristisch sind ebenso die langen Streichbewegungen über die gesamte Länge des Körpers, die das Limbische System (speziell die Inselrinde) des Gehirns ansprechen und somit zu einer allgemeinen Beruhigung, Entspannung und zu Wohlbehagen führen. Die Entdeckung der intereozeptiver Rezeptoren in der Haut des Menschen in der Faszienforschung, erklärt vielleicht das Wohlbefinden und die besondere emotionale Körperwahrnehmung nach einer Esalen Massage. Mit dieser Massage wird nicht nur am Körper, sondern mit dem ganzheitlichen Menschen respektvoll gearbeitet unter Berücksichtigung seiner individuellen Grenzen. Durch das Verbinden von strukturellen, physiologischen Kenntnissen des Practitioners sowie der besonderen Qualität der bewussten Berührung entsteht diese einzigartige Esalen Massage - “Magie der Berührung”. 

Wo arbeiten wir mit der Esalen Massage, auf der Faszie superfiszialis!

 

Die Haut überzieht die gesamte Oberfläche des Köpers und ist damit sein größtes Organ. Unmittelbar unter ihren beiden Schichten Epidermis und Dermis schließt sich eine Hüllschicht an, die aus dichtem und areolären Bindegewebe, sowie Fettgewebe besteht. Sie wird als oberflächliche Faszie, Faszie superfiszialis bezeichnet (Synonyme sind Subkutis oder Unterhautfettgewebe). Die Faszie superfiszialis verbindet die Haut mit der darunterliegenden tiefen Faszie, die aus dichterem Gewebe besteht und alle Muskeln und Aponeurosen des Körpers umhüllt. Zusammen mit der Haut bildet sie ein schützendes Polster für das Gerüst des Bewegungsapparates. Mehrere Lagen aus Kollagenfasern, zwischen denen einige Elastinfasern liegen, ermöglichen die Verschiebung und Dehnungen der Haut und der Unterhaut gegenüber dem Bewegungsapparat. Blutgefäße und Nerven haben aufgrund ihres gewundenen Verlaufs durch die Oberflächenfaszie genügend Reserven, um Dehnungen mitzumachen. 

Was heißt Faszie

 

Das Bindegewebe bildet die biologischen Bausteine von Haut, Muskeln, Sehnen, Ligamenten Faszien, Blutgefäßen, Knochen, Fettgewebe, inneren Organen, Bindegewebe, hier im besonderen die Faszien, diese verfügen über einzigartige Verformungseigenschaften. Die Faszie umfaßt sämtliche Fasergewebe, die den menschlichen Körper als Binde-Gewebe durchziehen, und hat damit ein wichtiges Merkmal: Es gibt keine willkürlichen Trennungslinien zwischen den einzelnen Bindgewebskomponeten mehr, so dass sich die Faszie als ein zusammenhängendes Spannungsnetzwerk darstellt.(Findley und Schleip) Pischinger(2007) beschreibt die Faszie als das umfangreichste aller Organsysteme, da sie als einziges System im Kontakt mit allen anderen Organen des Körpers steht.

Die Geschichte der Esalen® Massage

 

1961 eröffnete das Esalen Institute in Big Sur, Kalifornien. Charlotte Selver, eine Schülerin der deutschen Gymnastiklehrerin Elsa Gindler, beeinflusste die Esalen-Massage maßgeblich, wie sie von dem „Masseur aus Los Angeles“ Bernard Gunther in den Grundzügen entwickelt wurde. 1968 bot Molly Day Shackman den ersten öffentlichen Esalen-Massage-Kurs an. Die Esalen Massage basiert auf der klassischen Schwedischen Massage, welche auf sehr präzise Weise die Muskulatur und das Kreislaufsystem anspricht. Begründerinnen von wichtigen Körperarbeitsformen sowie der Gestalttherapie, wie z.B. Ida Rolf, Moshe Feldenkrais, Dr. Randolphe Stone, FritzPerls, Gabrielle Roth und Milton Trager gaben ihr Wissen am Esalen Institut in Kalifornien/USA weiter, so dass deren Erfahrungsschatz mit in die Esalen Massage einfloss. Charakteristisch für die Esalen Massage sind die langanhaltenden Streich- und Dehnbewegungen, die über die Länge des gesamten Körpers ausgeführt werden. Leichtes Wiegen, passive Gelenkbewegungen und tiefe Strukturarbeit an den Muskeln sind zusammen mit dem energetischen Ausbalancieren des Körpers sowie mit der feinen, fast nicht fühlbaren tiefen Craniosacralarbeit Bestandteile einer Esalen Massage. Die Esalen Massage ist keine Behandlung. Der Practitioner arbeitet mit und nicht an den Klienten, er respektiert deren individuelle Grenzen. Durch die Qualität der bewussten Berührung intensiviert sich die Sinneswahrnehmung der Klienten, sie erfahren einen Zustand harmonischer Ausgeglichenheit und wohltuender Entspannung. Die Philosophie dieser ganzheitlichen Esalen Massage besteht darin, jeden Menschen als einmaliges und vollkommenes Individuum zu behandeln. Es wird nicht störungs- sondern ressourcenorientiert gearbeitet.

Was verursacht gestörte Körperfunktionen?

 

Der Körper versucht, ständig Reize, die Stress oder Belastung auslösen, zu verarbeiten. Dazu verfügt der Körper über Kompensationsmechanismen, bei deren Einsatz sich allerdings oft Spannungen in den Antagonisten aufbauen. Schmerzen im Kopf-, Nacken-, und Schulterbereich und daraus resultierenden Spannungs-kopfschmerzen, sowie Bandscheiben- und Ischiasbeschwerden und eine eingeschränkte Entspannungsfähigkeit finden ihre Erklärung in:

 

- Stauung des lokalen Bindegewebes

- Störung des Säure-Basen-Gleichgewichts im      

   Bindegewebe

- Verklebung von Muskeln und Organen

- Chronischen Muskelverspannungen

 

Mögliche Ursachen können sein:

 

- Müdigkeit, Erschöpfung,

- schlechte Haltung

- Lokales Trauma

- Systematische Toxikämie (Mangel an Bewegung  

   und Sauerstoff )

- Ernährungsmängel

- Psychosomatische Faktoren, die zu

   muskulären Spannungen führen

Wie und warum verändert die Esalen Massage somatische Dysfunktionen?

 

Da diese Neuromuskuläre Tiefenentspannungs-massage hauptsächlich im Bindegewebe angewandt wird, konzentriert sie sich auf die Bereiche, in denen dieses Gewebe am dichtesten ist, z.B. auf den Ursprung und Ansatz von Muskeln und die breiten aponeurotischen Ansätze. Kollagene sind mit einem Anteil von 60 bis 70 % der Bindegewebsmasse der wichtigste Proteinbestandteil des menschlichen Körpers. Ihr Widerstand steigt proportional zur Geschwindigkeit mit der sie bewegt werden. Durch die tiefe, langsame und rücksichtsvolle Berührung wird eine kontinuierliche, verzögerte Dehnung und eine tiefgreifende Entspannung eintreten. Diese einfühlsame aber konkrete, tiefe Berührung wirkt lösend auf die somatische Dysfunktion. Die Welle der extrazellulären Substanzen bewegt dann die traumatischen Kraftvektoren und Dysfunktionen, wie die Steine in einem Bach und spült alles frei. Man nimmt das, was sich hart anfühlt und macht es weich.

Langsame, flächige Ganzkörperstreichungen in der Esalen Massage!

 

Durch diese langen Körperstreichungen, die auf der Oberflächenfaszie, die unmittelbar unter der Fettschicht unserer Haut liegt, ausgeführt werden, werden die tiefer liegenden inneren Strukturen und Funktionen des Körpers angesprochen. Aufgrund der endlosen Verbindung der Faszien “ Plastikbeutel” können tieferliegende Organe angesprochen und durch Veränderung der Oberflächenfaszie positiv beeinflusst werden. Mit dieser ganzheitliche Massage wird das limbische System des Gehirns angesprochen, es strahlt eine allgemeine Beruhigung, Entspannung und Wohlbehagen aus, was zur Muskelentspannung und zu einem angenehmen Parasympathikotonus führt. Der Klient wird bis in die Tiefe seiner Seele berührt.

Langsame, flächige Ganzkörperstreichungen in der Esalen Massage!

 

Durch diese langen Körperstreichungen, die auf der Oberflächenfaszie, die unmittelbar unter der Fettschicht unserer Haut liegt, ausgeführt werden, werden die tiefer liegenden inneren Strukturen und Funktionen des Körpers angesprochen. Aufgrund der endlosen Verbindung der Faszien “ Plastikbeutel” können tieferliegende Organe angesprochen und durch Veränderung der Oberflächenfaszie positiv beeinflusst werden. Mit dieser ganzheitliche Massage wird das limbische System des Gehirns angesprochen, es strahlt eine allgemeine Beruhigung, Entspannung und Wohlbehagen aus, was zur Muskelentspannung und zu einem angenehmen Parasympathikotonus führt. Der Klient wird bis in die Tiefe seiner Seele berührt.

Esalen Massage in der Seitenlage

 

Die Seitenlage ist eine spezielle Form der Neuromuskulären Tiefenentspannungsmassage. Viele Menschen können nicht lange auf dem Rücken oder Bauch liegen, die Seitenlage ist für viele Menschen eine vertraute Ein - Schlafposition und daher gut für Neuromuskuläre Tiefenentspannungsmassage geeignet. Ein Gefühl von Wohligkeit wird sofort in die Massagearbeit durch die bequeme Liegeposition aufgenommen Dehn- und Gelenkarbeiten lassen sich hervorragend in die Massage integrieren Besonders geeignet ist diese spezielle Massageform für schwangere Frauen.

 

Berührung

Die Geschichte der Massage ist wohl so alt wie die Geschichte der Menschheit selbst. Seit tausenden von Jahren heilte oder linderte man Krankheiten durch Massagen und Handauflegens.Die Entwicklung von Heilpraktiken des Handauflegen war seit den Zeiten der Neandertaler eine Entwicklung von frühem animistisch-religiösem Mystizismus über die Praxis des Richtens von Knochen bei den ersten Heilpriestern der Druiden über das christliche Handauflegen bis zum heutigen Tag. Einst die Domäne alternativer Bereiche der Medizin wie Homöopathie, Akupressur, Akupunktur und Osteopathie, wird dieser ganzheitlicher Ansatz heute vermehrt auch in die klassische, medizinische Behandlungen und Körpertherapien mit einbezogen.

 

Entspannung

Jeder braucht Entspannung, um dem Diktat der Zeit zu entfliehen. Wir hören Musik, wir beobachten das Ziehen der Wolken, wir suchen am Strand nach Muscheln und Steinen- so bringen wir unseren Geist zur Ruhe, gewinnen in der Unschuld des Augenblicks wieder ein Gefühl für unsere Ganzheit. Als Kinder klettern wir auf Bäume und laufen barfuss herum. Wir fühlen uns in uns selbst zu Hause und haben Zugang zu unserer eigentlichen Natur. Doch wenn wir älter werden, verbringen wir mehr und mehr Zeit damit, nur noch im Kopf zu leben. Es ist an der Zeit, das Gleichgewicht wiederherzustellen und in unserem Körper zurückzukehren, indem wir die sanfte Kunst der Berührung erlernen und erleben. Berührung ist eine gemeinsame Sprache, die wir benutzen können, um zu heilen oder zu trösten, Schmerzen zu lindern und Spannung zu lösen und vor allem die Tatsache mitzuteilen, dass uns am anderen liegt. Massage hilft uns, ständigem Stress und Druck entgegenzuwirken. Für viele von uns sind Verspannung und Schmerz gewohnte Begleiterscheinungen des Lebens, erst wenn wir massiert werden oder massieren, erkennen wir, das unsere Muskulatur angespannt ist, und merken wie viel Energie durch Spannung verzehrt wird.

 

Veränderung durch Esalen Massage.

Jede Spannung, ob mental, körperlich oder emotional, sowie andere ungünstige Lebensgewohnheiten verhärten und verdichten den Körper im Laufe der Zeit und beeinträchtigen das Wohlbefinden. Durch sehr gezielte Massagen an Muskeln und Sehnenansätzen können sich diese eingespielten Muster allmählich regulieren und zu neuen Verhaltensweisen im Alltag führen. Sanfte oder tiefe Berührung, Dehnung, Wiegen, passive Gelenkbewegungen und lange Streichungen beruhigen das Nervensystem und lassen die Energie im Körper ausgeglichener werden. Blockierungen in Gewebe und Gelenken können sich lösen. Die Blutzirkulation, Stoffwechsel, Lymph- und Immunsystem werden angeregt, Giftstoffe und Schlacken können auf natürliche Weise ausgeschieden werden. Dadurch werden die Lebenskraft und die Selbstheilungskräfte positiv unterstützt.

 

Leben ist Bewegung

Leben ist Bewegung, Bewegen ist Leben. Für unsere Gesundheit ist die gesamte Körpermobilität wichtig, nicht nur die Mobilität von Gelenken, sondern auch von Muskeln, Faszien, Viszera und anderen Strukturen. Bewegung kennzeichnet Leben, ist auf allen Körperebenen unentbehrlich und von elementarer Bedeutung. Leben entsteht durch Bewegung. Bereits vor und während der Befruchtung mit der anschließenden Zellentwicklung, den Teilungs- und Einnistungsprozessen ist die Beweglichkeit von Bedeutung. Schon im Mutterleib sind Bewegungen des Fötus notwendig, damit sich die Gelenke des Kindes optimal entwickeln können. Sich bewegen bedeutet auch im Gehirn das Denken zu bahnen. Sind wir geistig beweglich, können wir etwas bewirken oder bewegen. Durch Bewegungen entstehen die für das Denken notwendigen Nervenverschaltungen und es werden innerhalb des Nervensystems Verbindungen für die Kooperation zwischen beiden Gehirnhälften angelegt. Diese Vernetzungen erlauben es uns, mit unserer Umwelt in Kontakt zu treten, zu kommunizieren und das Leben zu leben. Auch innere Organe müssen sich bewegen können, um sich den Atembewegungen des Zwerchfells, den Körperbewegungen und ihren Füllungsständen anzupassen. Bänder Bindegewebsfalten halten ein Organ am Platz und bilden Gleitflächen. Auch die Beweglichkeit dieser Bänder tragen zur Gesundheit des Menschen bei.

 

Aktivierung der eigenen Selbstheilungskräfte Gesundheit ist ein aktives Geschehen und das positive Resultat einer Reihe von Abwehr- und Autoregulationsmechanismen. Mitbeteiligt sind das Immunsystem, das endokrineSystem, das autonome Nervensystem und andere Regulationssysteme. Würde es diese Systeme nicht geben, würden wir ständig krank, weil wir schutzlos den Krankheitserregern und Stresssituationen ausgesetzt werden. Der Körper versucht ständig Reize, die Stress oder Belastung auslösen, zu verarbeiten. Dazu verfügt der Körper über Kompensationmechanismen, bei deren Einsatz sich allerdings oft abnormale Spannungen in den Kompensationsmuskel aufbauen. Irgendwann ist der Organismus aber überlastet und einfache Auslöser, z.b. Kälte ungewohnte Arbeit oder ein Sturz, können diese Kompensationmechanismen stark vermindern. Unsere Selbstheilungskräfte sind erschöpft Esalen Massage unterstützt und aktiviert die eigenen Selbstheilungskräfte. Der Abbau unnötiger Stressfaktoren und Dauerbelastungen ist ein wichtiges Ziel, das in aktiver und passiver Form durch den Menschen selbst und durch die unterstützende Esalen Massage erreicht werden kann. Durch neu erlebte Körperwahrnehmung mit der Esalen Massage wird dieser Gedanke positiv unterstützt und Selbstverantwortung für die Gesundheit und das Leben geweckt.

 

Esalen Massage für Ältere Menschen

Berührung ist in jedem Lebensalter wichtig für unser Wohlbefinden, doch zu keiner Zeit werden wir weniger berührt als im Alter. Weil wir Angst haben, älter zu werden, beginnt die Berührung, die uns in der Kindheit genährt und getröstet hat, in späteren Jahren zu versiegen. Esalen Massage kann eine gesunde und aktive Lebensweise nicht ersetzen, ist aber eine Ergänzung zur gesunden Ernährung und regelmäßigen Bewegung, die die Lebensqualität beträchtlich verbessern und mit der viele Probleme des Alterns verändert werden können. Esalen Massage wirkt entspannend, beruhigend, blutdrucksenkend und kreislauffördernd Gelenk-Muskelversteifungen sowie Depressionen und Einsamkeitsgefühle können gelindert werden .